Autotuning

Daten zum Fahrzeug

Die HSN (2.1) und TSN (2.2) und die Fin “Fahrzeugidentifikationsnummer“ (E)  finden Sie in Ihrer Fahrzeugzulassung Teil 1:

(max file size 256 MB)

Kategorie:

Beschreibung

Definition: Was ist Autotuning?

Wenn Leute von „Tuning“ sprechen, meinen sie normalerweise die Verbesserung des Aussehens, der Leistung oder des Fahrverhaltens von Autos und anderen Fahrzeugen. Beim Autotuning und der Individualisierung gibt es vier Grundtypen: Motortuning, Fahrwerkstuning, Karosserietuning und Interieurtuning.

Regler, Werkstätten und Hersteller sind in der Regel nicht auf einen bestimmten Reglertyp festgelegt. Um den persönlichen Vorlieben der Tuner gerecht zu werden, erfolgt die Fahrzeugabstimmung gleichzeitig über verschiedene Tuning-Zubehörteile: Motortuning

Motortuning

Alter Motor raus, stärkere Motive: Diese Radikalkur wird oft praktiziert, stellt aber strikt fest, dass dies nicht dazugehört die Einrichtung. Denn beim Tuning müssen bestehende Autoteile verbessert, erweitert oder angepasst werden, damit sie besser funktionieren.

Ausgangspunkt dafür ist die klassische Hubraumvergrößerung: Die Zylinder werden ausgehöhlt und machen Platz für größere Kolben, die mehr Leistung bringen.

Aber so kompliziert muss es gar nicht sein. Besonders bei Dieselmotoren sorgt der Turbolader für ein höheres Drehmoment und damit mehr Leistung. 20% sind normal, bei einem professionellen Setup können es auch gut 50% an der Spitze sein. Die Aufrüstung des Kompressors hat den gleichen Effekt, obwohl er hauptsächlich in Benzinmotoren verwendet wird. Der Kompressor sorgt durch eine größere Luftzufuhr für eine bessere Verbrennung und damit für einen gesteigerten Wirkungsgrad.

Auch das Fahrzeug kann sich durch Vorsicht in neue Sphären entwickeln. Es wird empfohlen, den Luftfilter regelmäßig zu reinigen oder auszutauschen sowie die Ansaug- und Auspuffrohre zu schmieren, damit das Auto besser funktioniert.

Die Chipeinstellung erfolgt ohne Schraubendreher. Hier beeinflussen die Regler die Computersteuerung des Motors, indem sie beispielsweise durch den Chip und seine gesteuerten Sensoren am Motor ein höheres Drehmoment zulassen.

Noch Fragen? Unser kompetentes Service Team steht Ihn gerne zur Verfügung.

 

Zusätzliche Informationen

Beispiele

AMG, Audi, BMW, Citröen, Dashia, Ford, Opel, peugeot, Renate, Tesla, Toyota, Volvo, VW